Klaus Goerz - Motorradteile und Motorradzubehör für Sportler, Supersportler und Naked Bikes

   Hauptseite arrow Fahrwerk arrow KLAUS GOERZ Upside-down Gabelkits
Der Shop
Hauptseite
Artikelsuche
Neues im Shop
Shop
Kunden-Motorräder
Email an Klaus Goerz
AGB
DSGVO
WIDERRUF
Anmelden
Impressum

KLAUS GOERZ Upside-down Gabelkits



Bestell-Nr.. bitte Modell auswählen...

€ 997,00 - € 997,00
bitte Modell auswählen...


Erhältlich für diese Modelle:


Artikelbeschreibung:

KLAUS GOERZ Upside-down Gabelkits

Umbausatz auf Upside-Down Gabel!

Wir bieten verschieden Kits in unterschiedlichen Preisklassen und Designs an.

Warum die XJR auf Upside-Down umbauen? Sie fährt ja auch so... Das stimmt wohl, aber wer mal eine XJR mit diesem Umbau gefahren hat, wird ihn nie wieder missen wollen, denn er bietet erhebliche Vorteile gegenüber der Seriengabel. Hier kann man zwischen 2 Hauptargumenten unterscheiden, der Optik und der Technik. Aus technischer Sicht ist es sehr sinnvoll, die XJR mit einer massiven Vordergabel auszurüsten. Die Seriengabel ist einfach nicht sonderlich gut, denn sie ist unterdämpft, mit einer zu weichen Feder ausgestattet, nicht verstellbar (außer vielleicht in der Federvorspannung) und vor allem auch nicht sonderlich stabil! Besonders zum Tragen kommt dies bei schneller gefahrenen Wechselkurven, denn das Vorderrad folgt nur verzögert und unpräzise den Lenkbewegungen. Die Instabilität lässt sich auch mit anderen Brücken in den Griff bekommen (die wir auf Wunsch auch anbieten können), Jedoch ist die Verstellbarkeit mit den Serienholmen nicht zu realisieren. Wir können lediglich die Dämpfung und die Federn ändern. Nun kommt aber ein weiterer entscheidender Punkt zum Tragen: Die Optik!

 

 

Eine massive Upside-Down Gabel mit wunderschön gefrästen stabilen Gabelbrücken passt einfach besser zu dem Trumm von Motorrad. Die Seriengabel wirkt bei dem bulligen Motorrad schon unterdimensioniert und dieses Manko kann nur eine Upside-Down Gabel beheben. Da einige Hersteller von Gabeln jedoch die Produktion eingestellt haben, können wir hier keine Gabel auflisten. Wer Interesse an einem USD-Umbau hat, den bitten wir sich mit uns in Verbindung zu setzen. Wir werden dann zusammen die passende Lösung zusammenstellen!

Neu in 2011 sind endlich die neuen und nun wieder lieferbaren kompletten Gabelkits. Die Kits werden komplett angeboten, mit allen Anbauteilen, einbaufertig!

Der güstigen Komplettkits sind für die Yamaha XJR Modelle ab 1990,- Euro lieferbar. Im Lieferumfang: Upside-Down Gabelholme gold eloxiert. CNC gefräste und polierte Gabelbrücke mit Lenkerböcken. Bremszangenadapter, Steckachse und Halter für den Yamaha Serienkotflügel. Ebenfalls im Lieferumfang sind die Armaturenhalter für die XJR Serienarmaturen. Somit ist auch unserer günstigster Umbaukit super einfach zu verbauen und kann sehr einfach gegen die Seriengabel getauscht werden. Der Erfolg ist dann, ein deutlich besseres und stabileres Fahrverhalten, sowie eine wesentlich bessere Optik durch die massive Upside-Down Gabel mit polierten Brücken.

Das oben aufgeführte Gabelkit ist gegen Aufpreis von 600,- Euro auch mit voll einstellbarer Gabel lieferbar.

Öhlins:

Wer Exklusivität und perfektes Fahrverhalten haben möchte, für den haben wir nun auch ein komplettes Öhlins Upside-Down Gabelkit im Programm. Die erstklassige Öhlins Gabel wird von uns mit den passenden Anbauteilen für Bremszangen, Vorderachse, Gabelbrücke mit Armaturenhalter und allen weiteren erforderlichen Kleinteilen geliefert. Wie un ser Kun de es treffen schildert, mit dem Öhlins Fahrwerk entsteht die perfekte Naked-Bike Fahrmaschine. Besser geht es nicht. Exklusivität hat ihren Preis, das Kit kostet 3850,- Euro, aber es sichert perfektes Design und Exklusivität die garantiert nicht an jeder Ecke steht!

Die Bilder zeigen:

Hauptbild, Gabelkit an XJR 1300 verbaut, Showa Gabel, nicht mehr lieferbar, nur Beispielbild für Umbau am Motorrad.

Bild 2, Gabelkit Standard

Bils 3, Gabelkit Öhlins

Weitere Bilder auf Anfrage!

Für die Bestellung von Gabelbrücken ist eine Angabe des Fahrzeugtyps in den Fahrzeugpapieren erforderlich. Das Baujahr des Motorrades enspricht oft nicht dem Jahr der Zulassung. Um also Fehllieferungen zu vermeiden, unbedingt den Fahrzeugtyp, oder die Fahrgestellnummer des Motorrades angeben! Kann auch per Mail nachgereicht werden.

 

 



modellspezifische Beschreibung:
keine verfügbar